Wir bieten Rennstrecken und Trackday-Veranstaltern die Möglichkeit, den CO2-Fußabdruck ihrer Events zu kompensieren

So funktionierts

Wir berechnen automatisch die zu erwartenden CO2-Emissionen der Trackday-Teilnahme eines Kunden oder einer gesamten On-Track-Veranstaltung während des Buchungsvorgangs.

Die Berechnung erfolgt auf Basis von Fahrzeugtyp und -modell, Kraftstoffart, Dauer des Trackdays, zu erwartender Fahrstrecke und weiteren Parametern.

Unsere Buchungssoftware berechnet den Betrag, der aufgebracht werden müsste, um den CO2-Ausstoß über Offset-Projekte wie Aufforstungsanlagen, Windparks oder Solaranlagen zu kompensieren.

Automatische Berechnung des CO2-Ausstoß

Der CO2-Ausstoß eines Trackday-Teilnehmers wird anhand von Fahrzeugtyp und -modell, Kraftstoffart, Egent-Dauer und gefahrener Strecke berechnet.

Kauf von CO2-Zertifikaten während der Buchung

Die CO2-Kompensation für einen zweitägigen Rennstreckentag mit einem leistungsstarken Benzinmotor mit Straßenzulassung kostet nur zwischen 5 und 20€.

Abgleich Kompensations-projekt mit der Rennstrecke

Wir gleichen den Standort der Rennstrecke mit der Adresse verfügbarer Kompensationsprojekte ab, um die CO2-Emissionen dort zu kompensieren, wo sie entstanden sind.

Cloverly – unser Partner

Cloverly's Leistungen: Abgleich unserer Offsets, Verifizierung von Klimaschutzprojekten, Transaktionstransparenz, Ausstellung von Zertifikaten
Unsere Motivation, klimaneutrale On-Track-Events zu ermöglichen

Rennstrecken wie der Nürburgring sind oft in faszinierende Naturlandschaften eingebettet. Und genau das macht den Reiz dieser Strecken aus. Wir sehen es als Teil unserer Verantwortung an, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zum Erhalt unserer Umwelt zu leisten. Solange bei Trackdays überwiegend Fahrzeuge mit leistungsstarken Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommen, kann und soll der CO2-Ausstoß durch entsprechende Programme kompensiert werden. Und genau diesen Service bieten wir unseren Endkunden jetzt an - einfach, freiwillig und direkt in den Buchungsprozess integriert.

Wir alle können noch nicht überall klimarelevante Emissionen verhindern, aber wir können dazu beitragen, dass Stickoxide entweder durch verschiedene Maßnahmen gebunden werden oder gar nicht erst anfallen. Es ist uns wichtig, unseren Kunden diese Entscheidung so einfach wie möglich zu machen. Deshalb haben wir auf unserer Website eine Schnittstelle zur Offset-Plattform Cloverly geschaffen, über die wir dann das passende, auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Offset-Projekt auswählen. Wichtig ist, dass die CO2-Emissionen so nah wie möglich an der Rennstrecke kompensiert werden, wo sie entstanden sind. Auf diese Weise sorgen wir nicht nur langfristig für ein gesünderes Klima, sondern auch für eine intakte Umwelt rund um die faszinierendsten Rennstrecken der Welt.

Registrierung eines Offset-Projekt an einer Rennstrecke

Kompensation des des Kohlenstoffausgleich direkt dort, wo er entstanden ist

Es gibt ein eigenes Windrad, Photovoltaikanlagen auf dem Dach der Gebäude oder ein Aufforstungsprojekt in der Nähe der Rennstrecke? Wir unterstützen dabei, diese als Kompensationsprojekte anzumelden, so dass Rennstrecken von der Kompensation unserer Kunden im Rahmen ihrer Aktivitäten profitieren.

  • Anmeldeformular anfordern
  • Rücksendung Registrierung
  • Abgleich Rennstrecke und CO2-Offset
  • Von CO2-Kompensation profitieren
  • Auszahlungen über Cloverly erhalten
  • CO2-Ausstoß an Rennstrecke reduziert
Registrierung eines Offset-Projekt an einer Rennstrecke

Registrierung eines CO2-Kompensations-Projektes beginnen