Australien war schon immer eine feste Größe in der internationalen Motorsportszene. Der Große Preis von Australien wird seit 1928 an so illustren Orten wie Phillip Island, Bathurst, Melbourne, Surfers Paradise und Adelaide ausgetragen. Seit dem 50-jährigen Jubiläum im Jahr 1985 ist das Rennen eine Konstante im jährlichen Formel-1-Kalender. Während der Grand Prix in Adelaide bis 1995 traditionell den Abschluss einer jeden Saison bildete, ist der Albert-Park in Melbourne seit 1996 regelmäßig Schauplatz des Eröffnungs-Grand Prix des Jahres.

Auch die MotoGP hat seit 1989 jedes Jahr die lange Reise "Down Under" angetreten. Auch die amerikanische Indycar-Serie besuchte zwischen 1991 und 2008 einmal im Jahr die australische Goldküste.