Winterarbeiten - Rennstrecken bereiten sich auf 2018 vor
6 Feb 2019

Winterarbeiten - Rennstrecken bereiten sich auf 2018 vor

Über den Winter arbeiten die Rennstrecken an verschiedenen Verbesserungen ihrer Austragungsorte, sei es die Erneuerung des Straßenbelags, die Verbesserung der Sicherheit oder der Bau neuer Anlagen.

9,4 km Rennstrecke!

Eine der interessantesten Nachrichten kam vom Circuit Almeria im Süden Spaniens. Im Januar fusionierte die Strecke mit dem benachbarten Circuit Andalucia, der direkt daneben liegt. Zwei Streckenverbindungen wurden zwischen den beiden Rundkursen gebaut und das Ergebnis ist ein beeindruckendes 9,4 km langes Layout, das den Namen Circuit Espagne erhielt.

Natürlich wäre die längste speziell gebaute Rennstrecke in Europa der Nürburgring, aber der Circuit Espagne wäre nun länger als jede andere Strecke auf dem Kontinent, definitiv ein verlockendes Erlebnis für Fahrer. Und natürlich ist hier das ganze Jahr über gutes Wetter.

Welche Rennstrecke wurde neu asphaltiert? Oder wo wurde ein Weltmeisterschaftsrennen gewonnen?

Die Winterpause bietet den Rennstrecken die Gelegenheit, an ihrem Streckenbelag zu arbeiten. Wer hat also in den Wintermonaten neu asphaltiert?

Die Strecke, die derzeit von der Aufmerksamkeit leben kann, ist der Circuit Paul Ricard, da er die Formel 1TM nach 10 Jahren zurück nach Frankreich bringt. Eine beliebte Rückkehr. Die Strecke hat hart gearbeitet, um sich auf den Grand Prix im Juni vorzubereiten, eine komplette Neuasphaltierung wurde durchgeführt, wobei der Schnee im Januar und März (!) eine eigene Herausforderung darstellte. Drei Kurven wurden ebenfalls neu profiliert und es gibt auch eine neue Kurve für Motorräder.

Die irische Rennstrecke Mondello Park, die ca. 30km westlich von Dublin liegt, arbeitete ebenfalls während des Winters hart an Streckenverbesserungen, und auch für das Lake Torrent Streckenprojekt in Nordirland gab es große Neuigkeiten, da der 3-Jahres-Vertrag mit der Dorna bekannt gegeben wurde, ab 2019 einen Lauf der Superbike-Weltmeisterschaft auszurichten. Die Strecke befindet sich derzeit im Bau, sie soll 3,6 km lang sein und die Veranstaltung wäre sicherlich bei den Zuschauern beliebt, wenn man die große Motorrad-Rennkultur in Nordirland bedenkt.

ADAC GT Masters ein Thema von Interesse

Nach den Schwierigkeiten mit dem Geräuschpegel in der vergangenen Saison ist die Rennstrecke Autodrom Most in der Tschechischen Republik wieder vollständig in Betrieb und verfügt nun auch über einen neuen Kontrollraum. Die Strecke wird in dieser Saison einen Lauf der FIA European Truck Championship sowie ein ADAC GT Masters Rennen im April ausrichten.

Eine Rennstrecke auf Zypern

Wir sind auf eine Rennstrecke auf der Insel Zypern gestoßen - den Achna Speedway. Da Zypern ein beliebtes Urlaubsziel mit tollem Wetter ist, bietet es sicherlich die Möglichkeiten für eine Rennstrecke mit der guten Infrastruktur (die Briefing-Räume, ein Restaurant, einen behindertengerechten Zugang, eine Tankstelle, eine Klinik und einen Garagenplatz umfasst), die sowohl für die Autostarts als auch für die Motorsportbegeisterten genutzt werden kann.

Zu guter Letzt noch einige Nachrichten aus dem Nahen Osten und Asien

Inzwischen nimmt das Projekt einer Rennstrecke in Kuwait Gestalt an. Die von den Tilke-Ingenieuren entworfene Strecke wird einen beeindruckenden fließenden Abschnitt mit schnellen Kurven, eine lange Gerade mit Überholmöglichkeit an ihrem Ende und eine große Kurve, die aus schnellen Scheitelpunkten besteht, ähnlich wie der Istanbul Park Circuit, aufweisen. Wir sollten in naher Zukunft mehr Neuigkeiten zu diesem Projekt haben.

Der Madras Circuit in Indien, auf dem internationale Veranstaltungen wie die MRF Challenge ausgetragen werden, hat seine Boxen und das Fahrerlager aufgerüstet und verfügt nun über 20 Boxengaragen und VIP-Hospitality-Suiten, die bis zu 400 Personen beherbergen können.

Es scheint, als wären wir bereit für den vollen Start der neuen Rennsaison!

Foto Credits: Facebook-Seiten Nürburgring, Circuit de Barcelona-Catalunya, Achna Speedway, Autodrom Most, Circuito de Almeria, Circuit Paul Ricard, Madras Motor Race Track